zum Main Content
Elektromobilität

Der Unterschied zwischen AC-und DC-Laden bei Elektroautos

Ratgeber

Mann lädt sein Auto mit einer AC-Ladestation. Doch was ist der Unterschied zu einer DC-Station?

Das Laden mittels AC-Wechselstrom (reguläres Laden) oder DC-Gleichstrom (Schnellladen) unterscheidet sich nicht nur in der Ladegeschwindigkeit.

AC-Laden: Elektroauto mit Wechselstrom laden

Das Laden mittels AC bedeutet, sein Elektroauto indirekt mittels Wechselstrom aufzuladen. «AC» steht hierbei für «alternating current». Der Wechselstrom aus der Steckdose fliesst in die Ladestation und von dort aus in einen Netzumwandler im E-Auto. Erst dort wird er in Gleichstrom umgewandelt, um in der Autobatterie gespeichert werden zu können. AC-Ladestationen laden üblicherweise mit einer Leistung zwischen 1.3 bis 22 kW. Diese Form der Ladetechnologie kommt unter anderem in der bekannten Wallbox zum Einsatz. Solche Ladestationen sind sehr kompakt gebaut und lassen sich dementsprechend fast überall installieren. AC-Ladestationen eigenen sich vor allem für private Haushalte und Wohneigentümerschaften.

DC-Laden: Elektroauto mit Gleichstrom laden

Im Gegensatz zum AC-Laden setzt DC-Laden auf die direkte Zufuhr von Gleichstrom in die Batterie. Die Abkürzung «DC» steht hier für «direct current». Bei solchen Ladestationen wird der Wechselstrom aus der Steckdose innerhalb der Ladestation in Gleichstrom umgewandelt. Von dort aus fliesst er direkt in die Autobatterie, ohne Umweg über einen Netzumwandler im Elektroauto. Die reguläre Leistung von DC-Ladepunkten liegt bei bis zu 400 kW. Sogenannte High-Power-Charging-Stationen ab 150kW eignen sich vor allem für E-Tankstellen auf Autobahnen und öffentliche Ladeparks.

Worin unterscheiden sich AC- und DC-Laden?

Die beiden Ladetechnologien unterscheiden sich vor allem im Prozess, wie der Strom zur Batterie im E-Auto geleitet wird. Beim AC-Laden wird der Wechselstrom erst im Elektroauto in Gleichstrom umgewandelt wird und zur Batterie geleitet. Dies führt zu einer längeren Ladezeit. Beim DC-Laden übernimmt die Ladestation die Umwandlung in Gleichstrom, was den Ladeprozess deutlich beschleunigt. AC- und DC-Ladestationen unterscheiden sich aber auch in den Anschaffungskosten. Die Preise für DC-Ladesäulen bewegen sich im fünfstelligen Bereich, während eine AC- Wallbox in der Schweiz bereits unter tausend Franken erhältlich ist. Die Wahl ist daher stark vom Anwendungsfall und den individuellen Bedürfnissen der Nutzenden abhängig.