Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

5 Solar-Mythen, die sich hartnäckig halten

Noch immer hat die Photovoltaik mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Bei genauerem Betrachten bleibt von ihnen jedoch nicht viel übrig – ausser Gründen für eine eigene Solaranlage.


Foto: GettyImages, Stefan Bucher (Anlage)

1. Photovoltaik eignet sich nicht für denkmalgeschützte Gebäude.

Solaranlagen? Das sind doch diese Dinger, die man schon von Weitem sieht, weil sie so unschön auf dem Dach sitzen. Wie viele Klischees hält sich auch dasjenige, wie eine typische Solaranlage aussieht, sehr hartnäckig. Dabei sind die Technik und Ästhetik längst viel weiter. Dank gefärbten und in die Gebäudehülle integrierten Solarpanels, die auf Wunsch auch in Spezialmassen angefertigt werden, können Photovoltaikanlagen heute mit dem Gebäude richtiggehend verschmelzen. Dabei sind sie entweder Teil der Fassade oder bilden die Dachabdeckung. So können auch ästhetisch anspruchsvolle Gebäude oder – nachdem eine entsprechende Bewilligung eingeholt wurde – solche in Schutzzonen Strom erzeugen.

 

Attraktive Indachanlage in Bottmingen, installiert von Planeco

 

2. Eine Solaranlage muss immer nach Süden ausgerichtet sein.

Wer die Sonne sucht, blickt nach Süden. Oder doch nicht? Tatsächlich bieten in der Schweiz nach Süden ausgerichtete und geneigte Panels den grössten Ertrag pro Quadratmeter. Da aber die Sonne über den Tag in verschiedenen Winkeln auf ein Gebäude scheint, können auch Elemente mit Ausrichtung nach Osten oder Westen, oder, je nach Neigung, nach Norden rentabel sein. So optimiert etwa eine Ost-West-Anlage zum Beispiel den Eigenverbrauch viel besser als eine reine Südanlage, da sie Strom produziert, wenn er auch benötigt wird. Am besten ist häufig eine Nutzung mehrerer Flächen. Welche das sind, hängt vom Haus und Standort ab. Für eine genaue Planung hilft ein Beratungsgespräch mit einem Experten. 

Ausrichtung und Ertrag von Solarstromanlagen in der Schweiz: Jährliche Solareinstrahlung auf verschieden orientierten Dach- und Fassadenflächen.

 

3. Eine Photovoltaikanlage erhöht die Brandgefahr.

Um es kurz zu machen: Nein, eine Photovoltaikanlage erhöht die Brandgefahr in einem Gebäude nicht. Grundsätzlich können auch elektrische Anlagen Brände verursachen, jedoch nur, wenn sie nicht sachgemäss installiert oder benutzt werden. Vergessene Bügeleisen oder Herdplatten sind wesentlich wahrscheinlichere Gefahrenquellen als Wechselrichter und Solarpanels. Zudem gelten bei Solaranlagen in der Schweiz Brandschutzvorschriften. Ein Fachpartner garantiert, dass diese bei der Installation eingehalten werden.

 

4. Im Winter bringt Photovoltaik gar nichts.

Nur weil uns die Sonne im Sommer besonders viel Wärme spendet, heisst das nicht, dass sie im Winter keine Energie liefert. Solarpanels mögen sogar tiefe Temperaturen, da dann ihr Wirkungsgrad optimal ist. Zu beachten ist natürlich der tiefe Sonnenstand. Panels an Fassaden helfen, auch im Winter die Ausbeute zu maximieren (s.o.). Dazu kommt, dass moderne Panels auch aus diffusem Licht Energie erzeugen. Daher können auch die «grauen Monate« des Jahres interessante Energielieferanten sein.

 

5. Kleine Solaranlagen sind Unsinn.

Warum Solaranlagen Sinn ergeben, hängt zunächst von den eigenen Präferenzen ab. Doch ein Funken Wahrheit steckt in der Aussage, dass nur grosse Anlagen sinnvoll seien: Je grösser die Anlage, desto kleiner ist der Anteil der Grundkosten an der Gesamtinvestition. Das heisst jedoch nicht, dass kleine Solaranlagen nicht sinnvoll sind. Grundsätzlich gilt: Der Strom vom eigenen Dach ist der günstigste. Und dank gesunkenen Preisen und Fördermodellen sind heute auch kleine Anlagen rentabel – wie gross sie sein sollte, hängt vor allem vom eigenen Verbrauch ab. Und manchmal wird man auch mit der kleinsten Anlage glücklich
 

So schnell kommen Sie zu Ihrer eigenen Energiequelle.

Jetzt PV-Anlage planen

Sie wollen zukünftig nichts mehr verpassen?

Dann tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie regelmässig zu Themen rund um Solarenergie und die eigene Energiequelle.

Jetzt anmelden

Sie interessieren sich für eine Solaranlage?

Sonnenbox Team,

sonnenbox@iwb.ch
+41 61 275 57 70

Mehr Artikel finden Sie im Solar-Magazin

Zur Übersicht