Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Ergebnis

Finanzielles Ergebnis 2021

IWB kann mit einer Betriebsleistung von 868 Millionen Franken und einem Jahresgewinn von 127 Millionen Franken auf ein gutes Jahr 2021 zurückblicken.

IWB kann mit einem Jahresgewinn von 127 Millionen Franken auf ein gutes Geschäftsjahr 2021 zurückblicken. Das operative Ergebnis wurde stark von der kalten Witterung und dem damit verbundenen höheren Absatz in Fernwärme und Gas und den Entwicklungen an den Energiemärkten geprägt. Insbesondere in der zweiten Jahreshälfte stiegen die Energiepreise für Strom und Gas stark an und erhöhten den Beschaffungsaufwand. Weiter wurde das Ergebnis durch zwei Sondereffekte beeinflusst. Einerseits konnten Rückstellungen im Zusammenhang mit belastenden Energiebezugsverträgen teilweise aufgelöst werden, was den Beschaffungsaufwand um insgesamt 60 Millionen Franken reduzierte. Andererseits wurde im Berichtsjahr eine Wertberichtigung auf dem Gasnetz vorgenommen, die das Betriebsergebnis mit 37 Millionen Franken belastete.


Die Betriebsleistung lag im Berichtsjahr mit 868 Millionen Franken gut 12 Prozent über dem Vorjahr. Während die Sparte Elektrizität von den höheren Strommarktpreisen profitierte, kam es in den Sparten Fernwärme und Gas aufgrund der kühlen Witterung zu einem höheren Absatz. Bei den neuen erneuerbaren Energien führte der Rückgang der Produktionsmenge bei den ausländischen Anlagen zu einem tieferen Umsatz.


Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich im Vorjahresvergleich um knapp 18 Prozent auf 257 Millionen Franken. Dem höheren Umsatz steht, insbesondere aufgrund des Anstiegs der Energiepreise, ein höherer Beschaffungsaufwand gegenüber, der nur teilweise an die Tarifkunden weitergegeben wurde. Diese Mehrausgaben für die Energiebeschaffung wurden jedoch durch Sondereffekte aus der Teilauflösung von Rückstellungen für belastende Energiebezugsverträge in der Höhe von 60 Millionen Franken reduziert. Die Wertberichtigung auf dem Gasnetz in der Höhe von 37 Millionen Franken steht im Zusammenhang mit dem Ausbau der leitungsgebundenen Wärmeversorgung und beeinflusst das Betriebsergebnis negativ. Mit dem Beschluss des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt, die Fernwärmeversorgung auszubauen, werden in Zukunft sowohl die Anzahl installierter Gasanschlüsse als auch die Absatzmengen abnehmen. Deshalb ist die Werthaltigkeit des Gasnetzes per 31.12.2021 nicht mehr in vollem Umfang gegeben. Das Betriebsergebnis liegt mit 126 Millionen Franken 13 Prozent über dem Vorjahr. Während das Finanzergebnis im Berichtsjahr aufgrund von Fremdwährungsverlusten schlechter ausfällt, verbesserte sich das Ergebnis aus assoziierten Gesellschaften. Weiter profitierte IWB von einem ausserordentlichen Ertrag. Dieser steht im Zusammenhang mit einer im Jahr 2021 nachträglich festgelegten Bewertungsanpassung des Transfers des Übertragungsnetzes an Swissgrid. Nach Steuern und Minderheiten resultiert ein Reingewinn von 127 Millionen Franken (+18%).