Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Nistmöglichkeiten für Dohlen an IWB-Stromleitung

Neu zieren zwölf Nistkästen für Dohlen zwei Masten der IWB-Hochspannungsleitung bei Aesch, BL. Nistkästen für Singvögel an Strommasten– wie passt das zusammen? Das passt gut, sagen BirdLife Schweiz und der Naturschutzverein Ettingen.

Dohlen gehören zur Gruppe der Rabenvögel und werden auf der Roten Liste der Schweiz als «potenziell gefährdet» eingestuft. Sie brüten gerne in Altholz- und Gebäudehöhlen in luftiger Höhe. Die Koloniebrüter sind auf gute Verfüg- und Erreichbarkeit von wirbellosen Kleintieren als Nestlingsfutter angewiesen. Dieses finden sie auf Flächen mit lückigem Bewuchs oder kurzrasiger Vegetation. Sobald die Vegetation jedoch eine Höhe von rund 20 cm erreicht, werden diese Flächen gemieden. Geeignete Nistplätze in Kombination mit offener, flacher Vegetation sind in der Schweiz rar geworden.

Deshalb gilt es, Dohlen mit gezielten Massnahmen zu fördern, denn auch Nistkästen werden gerne angenommen. Auf Initiative des Naturschutzvereins Ettingen und in Kooperation mit BirdLife Schweiz hat IWB deshalb im Rahmen ihres Projekts «nachhaltige Stromtrassen» insgesamt zwölf Nistkästen an Masten der IWB-Hochspannungsleitung angebracht. Diese befinden sich im Gebiet «Schürfeld», an der Gemeindegrenze zwischen Aesch und Ettingen.

Der Standort ist ideal, denn die Maststruktur ermöglicht eine Anbringung der Nistkästen in grosser Hohe. Somit sind die Vögel und deren Brut gut vor Frassfeinden geschützt. Ausserdem bieten die extensiv bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen in Kombination mit kurzrasigen Viehweiden ein reichhaltiges Nahrungsangebot in unmittelbarer Umgebung des Nistplatzes.

Deshalb hat Birdlife das Projekt zu einem Projekt der "100 Naturjuwelen" gekürt.

Ein IWB-Mitarbeiter bringt die Nistkästen an © Valentina Pezzoli, BirdLife Schweiz

Nistkästen an Strommasten bergen keine zusätzliche Gefahr für Dohlen. Im Gegenteil: Verschiedenste Vogelarten haben Stromleitungen und -masten als Ergänzung ihrer Lebensraumstruktur für sich entdeckt. Sei es als Rückzugsort, zur Ausschau nach Beute oder eben zum Nisten. IWB, der Naturschutzverein Ettingen und BirdLife Schweiz möchten mit dem Projekt diese Entwicklung positiv unterstützen.

Wir hoffen auf rasche Bruterfolge und danken allen Beteiligten ausdrücklich für ihr Engagement.

 

Weitere Projekte von IWB für Natur- und Artenschutz

Mehr erfahren