Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Nachhaltigkeitsstrategie

Titelbild Fokus 2016, Blick über Basel bei Abenddämmerung
Mit der Nachhaltigkeitsstrategie nimmt IWB ihre Verantwortung für heutige und nachfolgende Generationen wahr, gleichzeitig wird der unternehmerische Erfolg unterstützt.

IWB berücksichtigt in ihrem Nachhaltigkeitsengagement die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft.

  1. IWB hat eine konsequent ökologische Ausrichtung, will ihren ökologischen Fussabdruck weiter verringern und langfristig die erneuerbare Vollversorgung erreichen. Darum setzt sich IWB ambitionierte Ziele zur Reduktion der CO2-Emissionen im eigenen Unternehmen und bei den Kunden, die sich am Klimaziel von Paris und an einer Begrenzung der Klimaerwärmung auf maximal 1,5 Grad orientieren.
  2. Als ökonomisch nachhaltiges Unternehmen reagiert IWB auf die weitreichenden Veränderungen in der Energiebranche mit der Strategie smart IWB 2020.

  3. Als sozial nachhaltiges Unternehmen nimmt IWB ihre Verantwortung als Arbeitgeberin wahr und unterstützt in der Region Basel gezielt ökologisch und sozial nachhaltige Projekte.

 

Zentrale Handlungsfelder Nachhaltigkeit

Für die Periode 2019-2022 konzentriert sich IWB auf folgende Handlungsfelder, fokussiert dort sein Nachhaltigkeitsengagement und seine Zielsetzungen bis 2022.

  1. Reduktion CO2-Ausstoss/Dekarbonisierung
  2. 100 Prozent erneuerbarer Strom aus Eigenproduktion
  3. Aus- und Weiterbildung erweitern
  4. Nachhaltige Mobilität
  5. Nachhaltige Beschaffung
  6. Innovation/neue Produkte, Dienstleistungen
  7. Energieeffizienz beim Kunden
  8. Gesundheits- und umweltgefährdende Stoffe
  9. Natur- und Artenschutz

Wesentlichkeitsprozess

Der Prozess zur Identifizierung der wesentlichen Handlungsfelder orientiert sich am GRI Standard 2016.

Einbindung der Stakeholder

Um die relevanten Nachhaltigkeitsthemen von IWB zu identifizieren, hat IWB in einem umfassenden Prozess über 300 Personen der wichtigsten Anspruchsgruppen (Stakeholder) befragt und in den Prozess einbezogen.

Im sogenannten Wesentlichkeitsprozess wurden Kunden, Entscheidungsträger und Meinungsführer aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft befragt. Das Ergebnis ist die Wesentlichkeitsmatrix 2019-2022. Die Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung wurde von Experten von IWB und der FHNW (Fachhochschule Nordwestschweiz) bestimmt.

Für jedes prioritäre Handlungsfelder hat IWB ein Nachhaltigkeitsziel 2019-2022 formuliert.