zum Main Content
Medienmitteilungen

IWB reduziert CO2-Emissionen gemäss internationalen Standards

06. Juni 2023

Portrait IWB CEO,  Dr. Claus Schmidt

Die Basler Energieversorgerin IWB hat sich anspruchsvolle Ziele zur Reduktion der Treibhausgasemissionen gesetzt: Bis Ende 2030 will IWB die gesamten, aus der Energieversorgung ihrer Kunden resultierenden CO2-Emissionen um 45 Prozent reduzieren. Dieser Absenkpfad entspricht der strategischen Stossrichtung «Dekarbonisierung umsetzen» der IWB Strategie 2021+ und erfüllt die Anforderungen an das globale 1.5-Grad-Ziel.   

Fakten

  • IWB beschliesst als erstes Schweizer Energieunternehmen ein CO2-Reduktionsziel auf Basis der UN Science Based Targets.
  • 45 Prozent weniger CO2-Emissionen bis 2030 – geeignet, das 1.5-Grad-Ziel zu erreichen.
  • Weitere Ziele betreffen die Transformation von Industrie und Liegenschaften, nachhaltige Beschaffung, Natur- und Artenschutz sowie Arbeitsbedingungen.

Mit der Verpflichtung gemäss der Science Based Targets wird deutlich, dass die im Rahmen der IWB Strategie 2021+ beschlossenen Massnahmen zur Dekarbonisierung der Energieversorgung geeignet sind, das wichtige 1.5-Grad-Ziel zu erreichen. Es entspricht den Vorgaben der UN Science Based Targets Initiative, die für verschiedene Sektoren international gültige Absenkpfade definiert hat. CEO Claus Schmidt dazu: «IWB hat beschlossen, die CO2-Emissionen in zehn Jahren bis 2030 um weitere 45 Prozent zu senken. Das umfasst unsere gesamte Wertschöpfungskette. IWB übernimmt damit ihren Teil der Verantwortung, die globale Erderwärmung auf maximal 1.5 Grad zu begrenzen. Das lassen wir transparent von der verantwortlichen UNO Organisation kontrollieren und bestätigen.» Mit diesem Schritt verpflichtet sich IWB als erstes Schweizer Energieunternehmen zu den von der SBTI definierten Zielen für den Energiesektor. Gleichzeitig stellt IWB die Weichen, um das weitergehende kantonale Ziel «Netto-Null Treibhausgasemissionen bis 2037» zu erreichen. 

IWB will die CO2-Reduktion hauptsächlich durch den Umbau der Wärme- und Gasversorgung schaffen. Mit dem Leistungsauftrag für die Jahre 2022- 2026 hat der Regierungsrat die Freigabe der notwendigen Investitionen beim Grossen Rat bereits beantragt. Im Kanton Basel-Stadt wird die Fernwärme bis 2037 massiv ausgebaut und langfristig ausschliesslich aus Abwärme und erneuerbaren Energien produziert. Prozessenergie für Industrie und Unternehmen soll mit erneuerbaren Gasen wie Biogas oder grünem Wasserstoff bereitgestellt werden. Das Erdgasnetz zur Wärmeversorgung im Kanton wird bis 2037 stillgelegt. Zudem entwickelt IWB die Energieversorgung von Industrie- und Wohnarealen hin zu intelligenten Komplettlösungen auf Basis erneuerbarer Energieträger.

Fünf ambitionierte Nachhaltigkeitsziele

Neben dem Dekarbonisierungsziel verfolgt IWB vier weitere Nachhaltigkeitsziele:

  • Die Entwicklung nachhaltiger Energieversorgungen in Quartieren, Siedlungen und Industriearealen für 50 000 Neu- und Bestandskunden bis 2030.
  • Die Förderungen von Familie und Beruf sowie der Diversität bei IWB.
  • Die Weiterentwicklung der nachhaltigen Beschaffung von Waren und Dienstleistungen.
  • Die Weiterführung des Natur- und Artenschutzes, damit bis 2030 die Hälfte des Grundbesitzes von IWB naturnah und biodivers ist.

Die anspruchsvollen Nachhaltigkeitsziele hat IWB mit Unterstützung von Swiss Triple Impact erarbeitet und von der Organisation verifiziert. Die Zielerreichung des Nachhaltigkeitsengagements von IWB wird jährlich von nationalen und internationalen Organisationen überprüft und bewertet, um grösstmögliche Transparenz zu erreichen. Dazu gehören die Science Based Targets Initiative, Swiss Triple Impact und Ecovadis. Bereits in der Vergangenheit hat IWB die CO2-Emissionen der Energieversorgung deutlich reduziert:  2022 erreichte IWB gegenüber dem Referenzjahr 1990 eine Reduktion um 677 000 Tonnen pro Jahr und hat damit über die Hälfte eingespart. 

Bildmaterial

Dr_Claus_Schmidt_CEO_IWB

Julian Salinas

Download Bild/Datei Dr_Claus_Schmidt_CEO_IWB

Medienanfragen

Reto Müller

Mediensprecher

medien@iwb.ch