Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Die lokale Wärmelösung

Wärme aus erneuerbaren Energien ist auf dem Vormarsch. Von der grossen Erfahrung, die IWB in diesem Bereich hat, könnten Gemeinden in der ganzen Schweiz profitieren. Eine Aufgabe, wie geschaffen für Bruno Jordi.

Text: Paul Drzimalla; Foto: IWB

 

Bruno Jordi, Sie sind erster «Leiter Wärmeverbünde Schweiz» bei IWB. Warum braucht es diese neue Stelle?
Schauen Sie sich die politische und gesellschaftliche Diskussion an: Dekarbonisierung ist wichtiger denn je, und gerade bei der Wärme ist das Potenzial gross. In Basel-Stadt gibt es bereits das Fernwärmenetz und Wärmeverbünde. Doch auch ausserhalb des Kantons gibt es viele geeignete Perimeter, in denen IWB Wärmeverbünde errichten möchte.

Was kann IWB dabei bieten?
Basel-Stadt ist in vielen aktuellen Energie- und Klimafragen Vorreiterin. Das liegt zum einen an der Gesetzgebung, die in Basel-Stadt weiter geht als anderswo, und zum anderen an IWB, die immer wieder innovative Lösungen realisiert. Bestes Beispiel ist die geplante IWB Pflanzenkohleanlage in Kleinhüningen, die aus Abfällen Wärme erzeugt und dabei der Atmosphäre CO₂ entzieht. All dieses Know-how möchten wir schweizweit in neue, zeitgemässe Projekte einbringen. Dabei ist uns wichtig, partnerschaftlich und auf Augenhöhe Projekte mit allen Interessierten zu entwickeln. Funktionierende Lösungen mit lokalen Partnern sind gefragt.

Ausserhalb Basel-Stadt hat IWB viele Gas­kunden. Was sagen Sie diesen?
IWB ist für alle Gaskunden weiterhin ein verlässlicher Partner und wird ihre Verpflichtungen einhalten. Sollte IWB Gasnetze ausserhalb Basel-Stadt einst stilllegen, wird sie dies nur in Abstimmung mit den betroffenen Gemeinden tun und mit vielen Jahren Vorlauf kommunizieren. Dass IWB ihren grossen Erfahrungsschatz mit erneuerbaren Energien auch Partnern ausserhalb von Basel-Stadt zugänglich machen will, ist für mich kein Widerspruch.

Sie sind seit Beginn des Jahres bei IWB. Ihre ersten Eindrücke?
Ich wurde sehr offen und positiv empfangen. Dabei konnte ich viele innovative Projekte und Ideen kennenlernen. IWB hat spannende neue Ansätze im Wärmebereich, die marktreif sind. Meine eigene, langjährige Erfahrung in der Errichtung und dem Betrieb von Wärmeverbünden ist hier richtig aufgehoben.

 


Positiv fürs Klima

Immer mehr Quartiere zeigen, wie klimaschonend leben geht. Vorne dabei: das Westfeld, wo IWB dabei unterstützt, eine umfassende Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Mehr erfahren

Mehr Artikel finden Sie hier

Zur Übersicht