Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Grosse Bauprojekte 2021: Gleise ersetzen und Fernwärmeleitungen legen

Im 2021 starten Tiefbauamt, BVB und IWB mehrere grössere Bauprojekte. Neben der Erneuerung Margarethen und der Tramstrecke Bruderholz sind etwa unaufschiebbare Überbrückungsmassnahmen in der Burgfelderstrasse, der Missionsstrasse und der Spalenvorstadt vorgesehen. Gleichzeitig nimmt der Ausbau des Fernwärmenetzes zur klimafreundlichen Wärmeversorgung Fahrt auf.

Auch 2021 erneuern Tiefbauamt, BVB und IWB Strassen, Gleise sowie Energie-, und Wasserleitungen. Auf Basis des kantonalen Energierichtplans forciert IWB den Ausbau des Fernwärmenetzes. Die Arbeiten an den Infrastrukturen sichern die Versorgung mit Energie und Wasser, fördern den öffentlichen und individuellen Verkehr und erhöhen die Verkehrssicherheit sowie die Attraktivität der Stadt.

 

Zahlreiche Gleiserneuerungen im 2021

Bis Ende Jahr wird die BVB den 2016 kommunizierten Nachholbedarf bei der Erhaltung ihrer Gleisinfrastruktur abgebaut haben. Von Januar bis Ende Oktober 2021 ist voraussichtlich nahezu durchgehend mindestens eine Tramlinie von Gleissanierungen betroffen. Wegen der Erneuerung Viertelkreis-Gundeli ist die Tramlinie 16 in der Gundeldingerstrasse noch bis zum 17. Juli 2021 unterbrochen. Sollte die Erneuerung der Tramstrecke Bruderholz in der Wolfsschlucht starten können, fahren von Juni bis November 2021 die Tramlinien 15 und 16 nicht über das Bruderholz. Das entsprechende Plangenehmigungsverfahren läuft noch und es ist aktuell noch nicht sicher, ob das gesamte Projekt oder nur Teile davon umgesetzt werden können. Die Tramlinien 1, 8, 14 und 17 sind im Kleinbasel von August bis Dezember 2021 jeweils kurzzeitig von der Erneuerung der Gleiskreuzungen Dreirosenbrücke betroffen. Zum Austausch der Tramgleise in der Margarethenstrasse verkehrt auf der Tramlinie 2 von September bis Ende Oktober während sieben Wochen ein Tramersatz mit Bussen.

Bei zwei Bauprojekten sind gröbere Einschränkungen für Auto- und Velofahrende notwendig: Der Bus-, Auto- und Veloverkehr zwischen Zwinglihaus und Viertelkreis bleibt bis Ende 2022 weiterhin umgeleitet. Zudem haben dringende Gleissanierungen in der Burgfelderstrasse, Missionsstrasse und Spalenvorstadt auf dieser Achse Umleitungen in Richtung Frankreich zur Folge. Sie dauern voraussichtlich von April bis Juli 2021.

 

Eine zeitgemässe Flaniermeile für Basel

Ab 18. Januar 2021 legt das Tiefbauamt die ersten Platten Alpnacher Quarzsandstein in der Freien Strasse. Anlässlich von Leitungssanierungen erneuern Tiefbauamt und IWB seit Mitte 2020 die Freien Strasse sowie die Rüden-, Streit-, Kaufhaus- und Barfüssergasse. Durchgehende Platten aus Quarzsandstein laden künftig ein zum ungehinderten Schlendern auf der ganzen Strassenbreite. Kaufhaus- und Barfüssergasse werden mit geschliffenen Rheinwacken gepflästert. Nach demselben bewährten Muster erneuern Tiefbauamt und IWB frühestens ab Ende 2021 auch die St. Alban-Vorstadt zwischen St. Alban-Graben und Malzgasse. Künftig gilt hier Tempo-20 und Fussgängervortritt von Hauswand zu Hauswand über die ganze Strasse.

 

Das Basler Fernwärmenetz wächst weiter

Die Energiewende hat die Basler Heizungen erreicht. Das kantonale Energiegesetz erlaubt es nur noch in Ausnahmefällen, neue Öl- und Gasheizungen zu installieren. IWB baut daher das Basler Fernwärmenetz bis ins Jahr 2035 stark aus. Grundlage dafür bildet der kantonale Energierichtplan. Im 2020 ist das Basler Fernwärmenetz um drei Kilometer und 140 Hausanschlüsse gewachsen.

Im 2021 baut IWB das Fernwärmenetz insbesondere rund um den Viertelkreis, in der Freien Strasse und voraussichtlich in der St. Alban-Vorstadt aus. Zwischen Rheingasse und Bäumlihofstrasse sowie zwischen dem Areal Wolf und der Reinacherstrasse beseitigt IWB Engpässe im Fernwärmenetz. Hier baut IWB grosse Transportleitungen, die Hauptadern des Fernwärmenetzes, als Vorbereitung auf den künftigen Ausbau.

Das Fernwärmenetz ist zentral für das Erreichen der Basler Klimaziele. Gleichzeitig stellt IWB die sichere Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden mit Strom, Gas, Wasser und Telekom sicher. In ihre Netze investiert IWB im 2021 fast hundert Millionen Franken.

Medienanfragen

Erik Rummer Portrait
Erik Rummer, Leiter Kommunikation & Marketing

medien@iwb.ch
+41 61 275 96 58