Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Birswehr in Münchenstein wird verstärkt

Neuewelt_890x496
Beim Kraftwerk Neuewelt in Münchenstein nehmen das Tiefbaumt Basel-Stadt und IWB die Arbeiten zur Sanierung des Birswehrs und zum Neubau der Fischtreppe auf. In der ersten Etappe wird bis zum Sommer 2023 das Birswehr stabilisiert.
  • Das Birswehr ist teilweise verwittert und wird in rund einem Jahr Bauzeit saniert.
  • Tiefbauamt Basel-Stadt und IWB koordinieren die Wehrsanierung und den Neubau der Fischtreppe.
  • Ein permanentes Monitoring und eine Schutzwand sorgen für den Hochwasserschutz während der Bauarbeiten.

Das Birswehr beim Kraftwerk Neuewelt existiert seit dem 17. Jahrhundert und garantiert einen konstanten Abfluss von der Birs in den St. Albanteich. Es befindet sich im Besitz der Einwohnergemeinde Basel-Stadt. Daher kümmert sich das Tiefbauamt Basel-Stadt um dessen Erhalt. Das Wehr senkt sich seit Jahren einseitig ab. Denn das Gestein im Untergrund, auf welches das Wehr gebaut wurde, wird von Grundwasser durchflossen und dadurch geschwächt. Damit sich das Wehr nicht weiter absenkt, wird es nun verstärkt. Und der Durchfluss von Grundwasser wird in Zukunft verhindert. Dafür baut das Tiefbauamt Basel-Stadt eine Wand unmittelbar vor das Wehr – in Fliessrichtung oberhalb des Wehrs. Sie wird nach Abschluss des Projekts nicht zu sehen sein.

Bauarbeiten

Die Arbeiten für beide Teilprojekte – Sanierung des Wehrs und Ersatz der Fischtreppe – sind zwischen IWB und dem Tiefbauamt koordiniert. Nachdem zwischen November 2021 und Februar 2022 bereits verschiedene, kleine Vorbereitungsarbeiten in der Umgebung erfolgt sind, beginnen Anfang Mai 2022 die Arbeiten beim Birswehr. Der Baufortschritt ist insgesamt stark von der Witterung und den damit verbundenen Abflussmengen der Birs abhängig. Die Fischtreppe wird voraussichtlich zwischen Sommer 2023 und Herbst 2024 neu gebaut. Sie unterstützt das Vorhaben, den Lachs wiederanzusiedeln und verbessert die Situation für alle Fischarten in der Birs.

Hochwasser- und Gewässerschutz

An verschiedensten Messstellen werden durchgehend Daten zur Wasserqualität, der Temperatur und den Abflussmengen erhoben. Durch die Bauarbeiten wird der Abflussquerschnitt der Birs temporär verengt. Dadurch kann sich der Wasserspiegel erhöhen. Zum Schutz vor Hochwasser hat das Tiefbauamt in den Wintermonaten 2021/2022 eine Schutzwand entlang der Birs erstellt. Sie wird nach Abschluss aller Arbeiten wieder entfernt. Insgesamt dauern die Arbeiten am Wehr und an der Fischtreppe bis in den Herbst 2024.

Medienanfragen

Portrait Jasmin Gianferrari
Jasmin Gianferrari, Projektleiterin Unternehmenskommunikation, Mediensprecherin

jasmin.gianferrari@iwb.ch
+41 79 943 79 96