Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Bau der neuen Pumpstation in den Langen Erlen kommt gut voran

IWB investiert weiter in die Sicherheit und Qualität der Trinkwasserversorgung. Um Anlagen aus den 1960er-Jahren zu ersetzen, baut das Basler Energieversorgungsunternehmen derzeit auf dem Gelände der Trinkwasserproduktion in den Langen Erlen für rund 24 Millionen Franken eine neue Pumpstation mit Wasserreservoir. Der im Juni 2017 begonnene Bau des Gebäudes und der Anlagen kommt gut voran. Dank der neuen Pumpstation wird IWB in den Langen Erlen die Prozessführung verbessern und wesentliche Energieeinsparungen erzielen.

Die heutigen Anlagen der Basler Trinkwasserproduktion in den Langen Erlen wurden grösstenteils in den 1960er-Jahren erstellt. Nach rund sechzig Jahren Einsatz sind die Pumpen und das Mischreservoir sanierungsbedürftig. Insbesondere die Pumpen, die das Trinkwasser von den Langen Erlen über das Netz bis in die Reservoire schicken, sind aus heutiger Sicht überdimensioniert und unflexibel. Daher hat IWB Mitte 2017 mit einem Neubau der Pumpstation Lange Erlen begonnen. Der Rohbau steht bereits und erste grosse Leitungsstücke werden aktuell eingebaut. Bis zum Abschluss des Projekts betreibt IWB die bisherige Pumpstation weiter und sorgt damit auch während der Bauarbeiten jederzeit für eine sichere Versorgung des Kantons Basel-Stadt mit Trinkwasser.

Das Herz der Basler Trinkwasserversorgung
Die Pumpstation in den Langen Erlen stellt sicher, dass jederzeit genügend frisches Trinkwasser aus den Aufbereitungsstufen in das Netz eingespeist wird. Dazu braucht es eine flexible Pumpleistung, denn die täglichen Verbräuche unterscheiden sich stark: Während im Winter lediglich rund 55 000 Kubikmeter Wasser pro Tag benötigt werden, steigt der Verbrauch an heissen Sommertagen auf mehr als das Doppelte. Die höchste Trinkwasserabgabe ins Netz betrug im Sommer 2018 120 000 Kubikmeter – zwei Drittel der Pumpleistung wurden im Pumpwerk Lange Erlen erbracht. Dieser Höchstwert wurde am 06.08.2018 erzielt, als es in Basel über 35 Grad Celsius heiss war. Mit der neuen Pumpstation stellt IWB sicher, dass sie auch in Zukunft jederzeit genügend Trinkwasser in bester Qualität zur Verfügung stellen kann.

Hohe Energieeffizienz und Bau für ein halbes Jahrhundert
Beim Bau der neuen Pumpstation legt IWB Wert auf eine hohe Energieeffizienz: Die neuen Pumpen sparen nach ihrer Inbetriebnahme jährlich rund 650 000 Kilowattstunden Strom. Das neue Mischreservoir wird den heutigen Anforderungen ebenfalls besser gerecht. Es wird nach den neuesten Erkenntnissen der Trinkwasserhygiene errichtet, um auch künftig eine hohe Qualität des Trinkwassers zu gewährleisten. Im Frühling 2019 soll die neue Pumpstation Lange Erlen in den Testbetrieb gehen und danach wie ihre Vorgängerin rund sechzig Jahre in Betrieb sein.

Medienanfragen

Portrait Erik Rummer
Erik Rummer, Mediensprecher

medien@iwb.ch
+41 79 758 54 69