Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Strom kostet 2019 leicht weniger

Die Basler Stromkundinnen und ­-kunden profitieren im kommenden Jahr von leicht tieferen Tarifen. Zudem sinkt der Stromverbrauch in Basel seit vier Jahren kontinuierlich. Gleichzeitig funktioniert die Stromversorgung weiterhin sehr zuverlässig.

Text: Matthias Gerth; Grafik: IWBDie Stromtarife in Basel sinken ab dem 1. Januar 2019. Insgesamt werden die Basler Stromkunden im kommenden Jahr um 19.3 Millionen Franken entlastet. Dies ist dem strikten Kostenmanagement von IWB zu verdanken sowie einer Senkung der Gebühren für sogenannte Systemdienstleistungen, welche die nationale Netzgesellschaft Swissgrid IWB und anderen Verteilnetzbetreibern in Rechnung stellt. Schon 2018 findet eine Entlastung um rund 7.4 Millionen Franken statt. IWB gibt diese Senkung vollständig an ihre Kundinnen und Kunden weiter.

Senkung von 2 bis 10 Franken

Je nach Stromtarif beträgt die Senkung bis zu 0.8 Prozent auf den bisherigen Tarifen. Für einen durchschnittlichen Haushalt entspricht dies einer Kostensenkung von 2 bis 10 Franken.

Kontinuierlicher Verbrauchsrückgang

Nicht nur die Tarife gehen im nächsten Jahr zurück. Seit 2014 ist auch der jährliche Stromverbrauch in Basel um rund zwei Prozent zurückgegangen. Grossen Anteil daran haben Industrie- und Gewerbebetriebe, die ihren Verbrauch in den vergangenen vier Jahren senken konnten. Die Basler Haushalte haben ebenfalls zu dieser erfreulichen Entwicklung beigetragen – sei es durch Eigeninitiative oder in Zusammenhang mit den effizienten Produkten und Dienstleistungen von IWB. Teilweise ist der Rückgang des Stromtarifes zudem auf Schliessungen von Produktionsstandorten zurückzuführen.

Überdurchschnittliche Zuverlässigkeit

Dank der laufenden Investitionen von IWB in die Netzinfrastruktur, gehört die Zuverlässigkeit der Basler Stromversorgung im schweizweiten Vergleich zu den besten. Dies zeigt der sogenannte «System Average Interruption Duration Index» (SAIDI). Dieser Wert zeigt die durchschnittliche Ausfalldauer pro versorgten Endkunden über einen bestimmten Zeitraum. Er wird von der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (El-Com) unabhängig erhoben. In Basel lag er 2017 bei nur 6.5 Minuten. Der Schweizer Durchschnitt hingegen lag bei 20 Minuten.