Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

IWB und WWF Schweiz - eine nachhaltige Partnerschaft

Seit dem Frühjahr 2016 sind IWB und WWF Schweiz Partner und setzen sich für eine erneuerbare und effiziente Energieversorgung ein. Gemeinsam arbeiten sie an Innovationen und neuen Produkten. Mehrere Projekte wurden bereits erfolgreich umgesetzt.

Text: Stefanie Probst; Bilder: IWB

Neuer Lebensraum für Tiere

Bild WildbienenwandIWB und WWF Schweiz schaffen zusammen neuen Lebensraum für verschiedene Tiere im Tierpark Lange Erlen. Ende April 2017 haben sie einen neuen Weiher sowie eine Wildbienenwand eingeweiht. Der Weiher wird Lebensraum für Schnecken, Amphibien, Libellen sowie weitere Kleintiere. Er ist die erste Etappe einer Weiherlandschaft, die in den nächsten Jahren realisiert werden soll. Wildbienen finden mit der Lehmwand einen neuen Nistplatz. Die Wand haben Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Fachleuten gebaut. IWB fördert die beiden Projekte über den IWB Öko-IMPULS, dem Projektsponsoring für die Bereiche Energieeffizienz und Umwelt.

Ein Bonus fürs Stromsparen

Der Effizienzbonus soll für Basler Privatkunden Anreize zum Energiesparen schaffen. Seit August testen Pilotkunden das gemeinsam von IWB und WWF entwickelte Angebot. Wer am Pilotprojekt teilnimmt und den eigenen Stromverbrauch um mindestens 10 Prozent pro Jahr verringert, erhält einen entsprechenden finanziellen Bonus. Zudem will IWB herausfinden, was Privatkunden zu einem effizienteren Stromverbrauch motiviert und welche Themen sie dabei besonders interessieren. Dazu veranstaltet IWB gemeinsam mit den Kunden einen Workshop.

Fischfreundliche Flüsse

Bild Kleinwasserkraftwerk NeueweltIWB und WWF setzen sich auch für die Fischpopulationen in den regionalen Gewässern ein. Unter der fachlichen Begleitung des WWF führt IWB ab Ende 2018 verschiedene Sanierungen am Kleinwasserkraftwerk Neuewelt durch. Dazu gehört die Fischtreppe, die auch für den Lachs gut passierbar sein soll. So unterstützen IWB und WWF Schweiz die zahlreichen Bemühungen, den Lachs wieder zurück in die Schweiz zu holen. Das Kraftwerk Neuewelt ist «naturemade star»-zertifiziert und entspricht damit dem höchsten Standard des Vereins für umweltgerechte Energie (VUE).