Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Sonnenenergie – Tag und Nacht

Zahlreiche Privathaushalte und KMU produzieren und verbrauchen in Basel eigenen Solarstrom. Mit Sonnenbox Speicher können sie den eigenen Solarstrom sogar im Netz von IWB speichern.

Text: Philipp Grünenfelder; Bild: Christian Aeberhard

«Endlich bin ich unabhängig und kann meinen eigenen Solarstrom nutzen», sagt Thomas Kälin. Im März hat der 63-Jährige auf seinem Mehrfamilienhaus im Hirzbrunnenquartier
eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) in Betrieb genommen. Damit ist er einer der ersten Kunden, die vom modularen Angebot IWB Sonnenbox profitieren. Es deckt seit der Einführung im Sommer 2017 sämtliche Aspekte rund um die Produktion, die Speicherung, die Nutzung und das Management von Solarstrom ab. «Je nach Bauart und Lage des Hauses, dem Eigenbedarf an Strom oder selbst ästhetischen Überlegungen bieten wir individuelle Lösungen», sagt Philippe Buser, verantwortlich für die strategische Entwicklung und Einführung. Kälin schätzt das: «Ich hatte ja kaum eine Ahnung von diesen Dingen und der IWB Solarexperte Stefan Bucher hat mir praktisch alles abgenommen.»

Machbarkeit und Kosten prüfen

Davor fragte sich Kälin, ob auf seiner Liegenschaft überhaupt eine PV-Anlage realisierbar ist. Erste Antworten dazu bekam er vom Onlinetool der IWB Sonnenbox. Anhand weniger Angaben über die geografische Lage des Hauses oder die Dachkonstruktion berechnet es unter anderem, wie viel Strom dereinst produziert werden könnte. «Diese Zahl setzte unser Kundenberater in Vergleich zu den tatsächlichen Bedürfnissen der Kälins und somit dem effektiven Stromverbrauch», erklärt Buser. Denn das habe immer Einfluss auf die Gesamtkostenrechnung, bei der neben den Erstellungskosten auch Einspeisevergütungen und Stromtarife berücksichtigt werden müssen.

«Je nach Bauart und Lage des Hauses, dem Eigenbedarf an Strom oder selbst ästhetischen Überlegungen bieten wir individuelle Lösungen.»

Philippe Buser, Business Development Manager IWB

Strom selber nutzen oder abgeben?

Ab wann sich eine PV-Anlage schliesslich rechnet, hängt von der Ausgangslage ab. Anreize setzen die öffentlichen Förderbeiträge (siehe Seiten 22/23), deren Anspruch IWB abklärt und auch für den Kunden organisiert. «Damit wir einen guten Preis anbieten können», betont Buser, «holen wir zudem bei verschiedenen Fachplanern, die unsere Qualitätsstandards erfüllen, bestmögliche Ausführungsofferten ein.» Der Preis der Anlage spielte für Kälin eine untergeordnete Rolle: «Für mich zählen der Umwelt- und der Unabhängigkeitsgedanke.» Zudem erhält Kälin eine Einspeisevergütung: Derzeit gibt es 23 Rappen für jede Kilowattstunde, die er ins Netz einspeist, denn seine Solaranlage produziert jährlich mehr Strom, als die Kälins verbrauchen. Für Strombezug aus dem Netz, wenn keine Sonne scheint, bezahlt der Anlagenbesitzer die üblichen Tarife. «Alternativ kann man die überschüssige Energie in einer eigenen Batterie speichern», sagt der Ökonom Buser. Dies sei allerdings kostspielig, platzintensiv und im dicht vernetzten Kanton Basel-Stadt wenig sinnvoll. Er empfehle darum eine dritte Lösung: Sonnenbox Speicher von IWB. Damit wird der überschüssige Strom ebenfalls ins Stromnetz gespeist, dort aber virtuell gespeichert und auf die Kilowattstunde genau einem persönlichen Konto gutgeschrieben. Am Jahresende berechnet IWB den Saldo zwischen dem eingespeisten und dem bezogenen Strom. «Je mehr man also selbst produziert und je weniger man verbraucht, umso grösser ist die Vergütung, die man dann bekommt», so Buser. Bei allen Zahlenspielereien und der Suche nach der passendsten Lösung ist für Kälin eines klar: «Ich habe etwas in die Umwelt und die Wertsteigerung meiner Immobilie investiert.»

Wie funktioniert Sonnenbox Speicher?

Tagsüber deckt die Photovoltaikanlage (PV-Anlage) den Strombedarf (dunkelblau). Der Überschuss (dunkelgrün) gelangt in den virtuellen Speicher und deckt den Stromverbrauch abends und in der Nacht (hellgrün).

Das Onlinetool sowie weitere Informationen zur Sonnenbox finden Sie hier.
 

Erfolgsgeschichte Sonnenbox

Weiter Referenzen mit technischen Details und Videointerviews finden Sie hier.

Zu den Erfolgsgeschichten