Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Gerüstet für den Notfall

In Basel fällt der Strom selten aus. Trotzdem können Unterbrüche in der Stromversorgung ab und zu vorkommen. Für solche Fälle ist der Versicherer Sympany gewappnet – damit unter anderem die Kundendaten stets sicher sind.

Text: Stefanie Probst; Bild: Christian Aeberhard

Wir sind an eine rund um die Uhr funktionierende Stromversorgung gewöhnt. Unser Alltag zu Hause und vor allem der Alltag vieler Unternehmen würde ohne Strom aus den Fugen geraten. IWB sorgt dafür, dass die nötige Infrastruktur stets in einwandfreiem Zustand ist. Eine hundertprozentige Garantie gibt es aber nicht. Die Gründe für unvorhersehbare Stromausfälle sind vielfältig: Bagger beschädigen Kabel, ein Sturm wirft Bäume auf Stromleitungen, technische Defekte oder starke Spannungsschwankungen im Stromnetz. Manche Firmen und Institutionen wie beispielsweise Rettungsdienste oder Spitäler können sich keinen Stromausfall leisten. Sie haben sich darum auf unvorhersehbare Ereignisse vorbereitet. Auf eine Notstromversorgung setzt auch der Versicherer Sympany.

Stromausfall bleibt beinahe unbemerkt

In den verschiedenen Räumlichkeiten stehen viele Computer – die Grundlage für die tägliche Arbeit. Bei einem Stromausfall stünde der Betrieb still. Zwar kann der Versicherer die in sogenannten Backups gespeicherten Daten nach einem Stromausfall wieder herstellen – dies ginge aber nicht ohne Verzögerung beim Kundenservice. «Wir müssen beispielsweise sicherstellen, dass Versicherungsleistungen jederzeit ausbezahlt werden können», erklärt Dominik Wohler, Leiter Technisches Gebäudemanagement bei Sympany. Problematisch sei dabei nicht ein Stromausfall an sich, der oft nur wenige Minuten dauere. Bis nach einem solchen Ereignis sämtliche Systeme wieder einwandfrei funktionieren, ginge aber wertvolle Zeit verloren.

Deshalb haben Wohler und sein Team vorgesorgt: «Bei einem Stromausfall können unsere Mitarbeitenden normal weiterarbeiten. Dass etwas nicht stimmt, bemerken sie allenfalls daran, dass ein paar Deckenlampen nicht mehr leuchten.» Im Keller befindet sich ein Notstromgenerator, der bei einem Stromunterbruch sofort die gesamte Stromversorgung übernimmt. Die eindrückliche Anlage kann das ganze Gebäude bis zu zweieinhalb Tage mit Strom versorgen, ohne dass Treibstoff nachgefüllt werden muss. Die stets einsatzbereite Notstromversorgung kann zudem in aussergewöhnlichen Situationen das schweizweite Stromnetz stabilisieren. Für das Bereithalten dieser sogenannten Regelenergie zahlt die nationale Netzgesellschaft Swissgrid dem Versicherer eine Entschädigung. Dominik Wohler ist stets in engem Austausch mit IWB: «Mein Ansprechpartner berät mich unter anderem zu den Themen Notversorgung sowie Netzstabilisierung mit Swissgrid und informiert mich zudem über neue Produkte.»

Härtetest für die Anlage

Auch wenn seit dem Bau des Gebäudes vor neun Jahren die Stromversorgung noch nie ausgefallen ist, kommt die Notstromanlage regelmässig zum Einsatz. Einmal pro Monat wird sie getestet, indem sie parallel zur normalen Stromversorgung läuft. Der Härtetest, der sogenannte Black-out-Test, findet einmal pro Jahr in Zusammenarbeit mit IWB statt. Dabei unterbricht IWB während einer Stunde die Stromversorgung des Sympany-Gebäudes. Die Notstromanlage muss dann sofort die gesamte Versorgung allein abdecken. Dieses Jahr werden Wohler und sein Team aufs Ganze gehen: «Wir testen den Generator nicht am Wochenende, sondern wochentags während des Betriebs unter Volllast.» Auch diesen Test wird die Anlage bestehen, ist sich Wohler sicher.

Notstrom

IWB Strom Notstrom Teaser

Für Anlässe und Ereignisse in Basel, bei denen die Stromversorgung über das normale Netz nicht möglich ist, bieten wir Ihnen verschiedene mobile Notstromanlagen.

Mehr erfahren

Hohe Versorgungssicherheit in Basel

Die Zuverlässigkeit der Stromversorgung wird mittels System Average Interruption Duration Index (SAIDI) gemessen. Der Index beschreibt die durchschnittliche Ausfalldauer pro versorgten Endverbraucher über einen bestimmten Zeitraum. Schweizweit betrug der SAIDI-Wert im Jahr 2016 19 Minuten*, im IWB Versorgungsgebiet nur 6,5 Minuten (2017).

* Quelle ElCom

Gut vorbereitet bei einem Stromausfall

Privatkunden

  • Notfalltelefonnummern und Taschenlampe bereithalten
  • Empfindliche Geräte mit Überspannungsschutz-Steckern sichern 

  • Notvorrat anschaffen 
(siehe Broschüre des Bundes unter: bwl.admin.ch > Themen > Notvorrat) 


Geschäftskunden 


Zum Schutz heikler Infrastrukturen sowie zur Sicherung des Betriebes können Notstromversorgungen eingesetzt werden. Informationen dazu erhalten Sie bei den IWB Energieberatern telefonisch unter 061 275 51 21 oder per E-Mail.