Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

AlpinSolar

IWB realisierte gemeinsam mit Axpo die grösste alpine Solaranlage der Schweiz. An der Muttseestaumauer auf 2500 Metern über Meer baute die IWB-Tochterfirma Planeco die Anlage. Sie produziert pro Jahr 3.3 Millionen Kilowattstunden Strom – die Hälfte davon im Winter.

Die ursprünglich von Axpo initiierte alpine Solaranlage ist ein Gemeinschaftsprojekt von Denner, Axpo und IWB. Der Discounter Denner bezieht den alpinen Solarstrom. Alpinsolar bekräftigt das Engagement aller Partner, die Klimaziele zu erreichen.

Wir streben eine konsequent klimafreundliche Energieversorgung an. Teil davon ist der Ausbau der Stromproduktion aus Solarenergie mit gezielten Investitionen in der Schweiz.

Dr. Claus Schmidt, CEO

Die Solaranlage an der Muttsee-Staumauer liefert viel erneuerbaren Winterstrom. Darüber hinaus ist die Anlage besonders umweltverträglich, weil sie sich auf einer bestehenden Staumauer befindet. IWB ist mit 49 Prozent am Projekt beteiligt. IWB strebt eine konsequent klimafreundliche Energieversorgung an. Teil davon ist der Ausbau der Stromproduktion aus Solarenergie. Die Solaranlage ist auf 2500 Metern über Meer an der Muttsee-Staumauer des Pumpspeicherwerks Limmern installiert und produziert pro Jahr rund 3.3 Millionen Kilowattstunden Strom. Fast 5000 Solarmodule wurden an der Staumauer montiert. Dank ihrer alpinen Lage liefert die Anlage beim Muttsee rund die Hälfte ihrer Produktion während des Winterhalbjahres, also dann, wenn der Strom in der Schweiz tendenziell fehlt. Dies im Gegensatz zu Solaranlagen im Unterland, bei denen nur rund ein Viertel der Stromproduktion während des Winterhalbjahres anfällt.

 

AlpinSolar in Zahlen

Leistung 2.2 Megawatt
Solarmodule 4872 Stück
Anteil Strom in den Wintermonaten 50%
Stromproduktion 3.3 Gigawattstunden pro Jahr

Impressionen von den Arbeiten, August 2021

AlpinSolar in der ProSieben-Sendung Galileo

Galileo, das Wissensmagazin von ProSieben, war zu Besuch bei AlpinSolar. Der IWB-Mitarbeiter Pascal Semlitsch erklärt, warum IWB zusammen mit Axpo die grösste alpine Solaranlage der Schweiz auf 2500 Meter über Meer realisiert. Und warum künftig die Hälfte der 3.3 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr im Winter produziert werden. Reinschauen lohnt sich.

Beitrag anschauen

Erste Stromproduktion von AlpinSolar in Anwesenheit von Energieministerin Simonetta Sommaruga am 08.10.2021

Zur Medienmitteilung