Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Nachhaltigkeit

Waldboden unter den Füssen

Im Oktober 2019 packten 20 IWB-Mitarbeitende aus verschiedensten Geschäftsbereichen zusammen mit dem Revierförster und seinem Team einen Tag lang im Naturschutzgebiet Oberer Hauenstein an.

Die Computermaus gegen die Sichel tauschen, Waldboden unter den Füssen spüren statt Leitungen zu prüfen, Muskelkraft statt Messtechnik: An den Freiwilligentagen im Oktober 2019 machten IWB-Mitarbeitende aus verschiedensten Geschäftsbereichen neue Erfahrungen. Gemeinsam leisteten sie, angeleitet durch den Revierförster und sein Team, einen Tag Arbeit im Naturschutzgebiet Oberer Hauenstein.

Ausser der Arbeitskraft der Mitarbeitenden spendete IWB 400 Setzlinge, die nach Auflichtungen am Waldrand die Struktur- und Artenvielfalt des Gebiets erhöhen werden. Damit wurden die Lebensräume für über 40 Vogel- und diverse Insektenarten verbessert.

 

Engagement statt Geschenke

«Diese Aktion war das symbolische Weihnachtsgeschenk für unsere Geschäftskunden», erklärt Stefanie Höhener, Leiterin Vertriebs-Office. «Statt materielle Ressourcen für Präsentpakete zu verbrauchen und Energie für deren Transport aufzuwenden, haben wir in diesem Jahr ganz auf Nachhaltigkeit gesetzt. Die Aufwertung des Waldes und die Steigerung der Biodiversität kommen schliesslich uns allen zugute.»

Seit 2016 können die IWB-Mitarbeitenden an Freiwilligentagen in gemeinnützigen Projekten mitwirken. «Sie schätzen es sehr, dass die personellen und finanziellen Ressourcen für einen guten Zweck eingesetzt werden», sagt Dietmar Küther, Leiter Marke und Nachhaltigkeit. Zudem schaffen die gemeinsamen Erlebnisse während der Freiwilligentage auch bereichsübergreifend neue Kontakte und tragen zu einem verbesserten Gemeinschaftsgefühl bei.

Zur Hauptseite

Das könnte Sie auch interessieren

Mitarbeitende

Das Potenzial der Vielfalt nutzen

Frauen, Männer, Junge und Ältere, Menschen mit verschiedensten Werten, Lebenserfahrungen und Religionen – kann das gut gehen? Und ob, sagt Dirk Mulzer, COO, im Interview.

Zum Artikel