Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Digitalisierung

Internet für Private: schnell und zuverlässig

IWB lancierte 2019 für Privatkunden ein Internetangebot auf dem Basler Glasfasernetz. Es zeichnet sich durch eine schnelle Internetverbindung ohne Aufschaltgebühr und Mindestvertragslaufzeit aus.

Netflix, Twitch, Sky, Zattoo, Teleboy und wie sie alle heissen: Der rapide Aufschwung der Streaming-Dienste mit ihren flexiblen Vertragsmodellen führt zu einem veränderten Nutzerverhalten im Internet. «Gesamtpakete für Internet, TV und Telefonie verlieren gerade beim jüngeren Publikum an Bedeutung», weiss Peter Baumstark, Leiter Integrierte Energielösungen bei IWB. «Entsprechend ist es an uns, neue Angebote zu gestalten.» Im Mai 2019 hat IWB nun für Privatkunden ein Internetangebot ohne Mindestvertragslaufzeit lanciert. Diese sollen mit einer Leistung von bis zu 1 Gbit/s auf dem Basler Glasfasernetz surfen können. Optional gibt es die VoIP-Telefonie dazu. Eine zusätzliche Besonderheit: Mit jedem Abonnement unterstützt IWB das Projekt «Digital Café» von Pro Senectute beider Basel.

«Internet ist die Basis für eine vernetzte und digitale Zukunft.»

Peter Baumstark, Leiter Integrierte Energielösungen

Entwicklung aus eigener Energie – und mit Kunden

Treu dem Anspruch, die Leistungen aus eigener Energie zu erbringen, haben Mitarbeitende von IWB das neue Produkt selber entwickelt. «Der Weg zum Ziel war kurz und spannend. Das Tempo? Highspeed natürlich, wie es sich für ein gutes Internetprodukt gehört.», so Mirko Cuk, Leiter Sparte Telekom. In wenigen Monaten hat ein interdisziplinäres Team das Produkt zur Marktreife gebracht. Wichtige Inputs kamen von Kunden: Im Rahmen einer Pilotphase haben sie ihre Bedürfnisse eingebracht. Rundum auf Begeisterung stösst der «Nachhaltigkeitsfranken» – auch dies eine Idee aus dem Projektteam.

Zur Hauptseite

Smart City: Durchblick dank LoRaWAN-Funknetz

IWB und das Tiefbauamt Basel-Stadt verstärken die Zusammenarbeit bei der Vernetzung der städtischen Infrastruktur – zum Beispiel bei der Kontrolle und Überwachung von Gewässern. Das Tiefbauamt nutzt das sogenannte LoRaWAN-Funknetz von IWB, das Daten einfach und günstig überträgt: So melden Sensoren künftig nicht nur Pegelstände, sondern auch das Fehlen von Rettungsringen am Rheinufer.

Das könnte Sie auch interessieren

Klima

Erneuerbar rundum versorgt: das Westfeld Basel

500 Genossenschaftswohnungen, Arbeits-, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten: Auf 35 000 Quadratmetern entsteht das neue Quartier Westfeld. Die Wärme-, Kälte- und Stromversorgung soll unter anderem höchsten ökologischen Ansprüchen genügen: IWB fungiert hier als erneuerbare Rundumversorgerin. Was ist geplant?

Zum Artikel