Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Die Herrin der Rohre

Unter den Strassen schlängeln sich die Versorgungsleitungen für Wasser, Gas, Strom, Fernwärme und Telekommunikation. Deren Instandhaltung ist eine der vielfältigen Aufgaben von IWB – seit 40 Jahren.

Ob zum Duschen, den morgendlichen Kaffee zuzubereiten oder Pflanzen zu giessen – wir brauchen das Wasser tagtäglich. Oft nehmen wir diese Tatsache einfach hin. Selten denken wir daran, dass es auch anders sein könnte; etwa dann, wenn wir irgendwohin in die Ferien fahren, wo das Wasser knapp vorhanden ist. Sauberes Trinkwasser aufzubereiten und es in ihrem Versorgungsgebiet in einwandfreier Qualität an die Haushalte weiterzuleiten, ist seit 40 Jahren eine der Aufgaben von IWB.

Die unterirdischen Leitungen ähneln den menschlichen Blutbahnen: Von dicken Hauptleitungen zweigen kleinere Leitungen in die einzelnen Strassen ab. Von diesen wiederum führen noch kleinere Leitungen das Wasser schliesslich in die Haushalte. Wenn Leitungen altersschwach werden oder Störungen aufkommen, ist IWB mit der Instandsetzung betraut.

Der Zustand der Wasserrohre ist zentral für eine sichere Trinkwasserversorgung. Mit dem Alter der Wasserrohre steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Leckagen und Brüchen. Um eine zuverlässige Netzinfrastruktur und einwandfreie Qualität des Trinkwassers zu gewährleisten, erneuert und ersetzt IWB die Rohre in der Regel nach 90 Jahren – falls nötig, auch früher. Weitere Gründe, die für eine neue Leitung sprechen, sind Korrosion oder Störungen.

IWB im Einsatz – Baustelle Schorenweg/Fasanenstrasse

Ob sich die Arbeit der Rohrnetzmonteure in den letzten 40 Jahren verändert hat? Bestimmt. Die Montagearbeit hat sich gewandelt, weil die Rohrhersteller inzwischen auf andere Materialien und neue Verbindungstechniken setzen. Vieles ist aber auch unverändert geblieben und der Arbeitsalltag der Rohrnetzmonteure ist nach wie vor von Handarbeit geprägt.

Das untenstehende Video gibt einen kurzen Einblick in einen Leitungsbau. Es zeigt die Baustelle Schorenweg/Fasanenstrasse in Basel, wo IWB 2017 alte Rohre ersetzt hatte. Hört sich nach einer Routinearbeit an. War es aber nicht. Denn es kommt nicht oft vor, dass IWB ein Rohr dieser Grösse und dieses Gewichts einbaut.

 

Tipp

Es kann vorkommen, dass während der Bauarbeiten Luft in die Wasserleitungen eintritt. Deshalb ist es ratsam:

  • nach Wasserabstellungen die Wasserhähne vorsichtig zu öffnen, um eventuell eingeschlossene Luft zu entlassen;
  • das Wasser ein paar Minuten fliessen zu lassen und die Siebe in den Wasserhähnen zu kontrollieren. Falls zu Beginn braunes Wasser austritt, das Wasser so lange laufen lassen, bis es wieder klar ist.

 

Signet 40 Jahre IWB alles zum Jubiläum

Störung melden

Unterbruch der Energieversorgung, Wasserleck oder Gasgeruch? In diesen Fällen wählen Sie an 365 Tagen und 24 Stunden die kostenfreie Notfallnummer
0800 400 800.