Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Jobs & Karriere

Abfallentsorgung KVA

Fernwärme-Produktion bis 2020 zu 80% CO₂-neutral

IWB Fernwaerme HKW Hauptartikel
Über 45 000 Haushalte und diverse Unternehmen setzen in Basel und Münchenstein auf Fernwärme von IWB. Schon heute stammt diese grösstenteils aus erneuerbaren Quellen. Mit dem neuen Holzkraftwerk Basel und einem Wärmespeicher am Dolderweg steigert IWB den Anteil um fast 20%.

63%  aus CO2-neutralen Quellen

Die Fernwärmeproduktion von IWB besteht bereits heute zu rund 63% aus CO2-neutralen Quellen, einerseits aus Abwärme der Kehrichtverwertungsanlage Basel (KVA) und andererseits aus dem bestehenden Holzkraftwerk. "Mit dem geplanten zweiten Holzkraftwerk würde der Anteil von Holz auf etwa 20 Prozent gesteigert werden", sagt Peter Jakobs, Produktmanager Fernwärme. Damit kann IWB künftig pro Jahr bis zu 19 000 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid sparen, das durch Erdgas-Fernwärme erzeugt würde.

Das grösste Fernwärmenetz der Schweiz

An das Basler Fernwärmenetz, das 1942 erstmalig Kunden mit Wärme aus der Kehrichtverwertungsanlage Basel (KVA) beliefert hat, sind bisher rund 5 300 Hausanlagen angeschlossen. Mit einem Leitungsnetz von über 222 Kilometer werden heute ca. 45 000 Haushalte mit Fernwärme bedient. 2015 wurden sowohl das Dreispitz- als auch das Grosspeter-Areal erschlossen. Im Jahr 2016 kam das Bruderholz dazu. Weitere Erschliessungen, wie etwas Teile des Hirzbrunnenquartiers und des Gellerts sind in Planung.