Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Mit diesen Tipps mühelos Energie sparen beim Kochen und Backen

Neuere Küchengeräte sind zwar bereits sehr effizient, doch auch das richtige Verhalten kann beim Kochen und Backen jede Menge Energie sparen. Mit diesen Tipps senken Sie Ihre Stromkosten beim Garen.

Den richtigen Topf beim Kochen nutzen kann viel Energie sparen

Beim energiesparenden Kochen kommt es auf die richtige Topfgrösse an. Ist der Durchmesser beispielsweise nur 3 cm kleiner als die Platte, liegt der Energieverlust bereits bei etwa 30 Prozent. Für geringe Mengen an Essen einen kleinen Topf zu nutzen, sorgt ebenso für effizientes Kochen. Zudem sollten Sie eher eine hohe, schmale Pfanne statt einer breiten, niedrigen verwenden, um möglichst viel Energie zu sparen. Ein Dampfkochtopf gart besonders energieeffizient, seine Nutzung kann sogar bis zu bis zu 70 Prozent Energie sparen. Noch weiter können Sie Ihre Stromrechnung senken, wenn die Platte des Glaskeramikherds immer gegen Ende der Garzeit ausgeschaltet wird, um die Restwärme zum weiteren Köcheln zu verwenden. 

Zum Energie sparen beim Kochen gehört der Deckel drauf

Auf jeden Topf passt ein Deckel, auch in der Küche. Mit dem richtigen Deckel sparen Sie rund 30 Prozent Energie und können die Garzeit deutlich verkürzen. Allein für 500 g Kartoffeln brauchen Sie bei geschlossener Pfanne viermal weniger Strom. Noch mehr Energie lässt sich sparen, wenn Sie Wasser nicht auf dem Herd, sondern mit dem Wasserkocher erhitzen. 50 Prozent weniger Energie können Sie so verbrauchen. Besonders für Suppen und Tees eignet sich dieser Einsatz des Wasserkochers.

Beim Backen Energie sparen durch Umluft und frühes Ausschalten

Ähnlich wie beim Kochen, können Sie auch beim Backen Energie sparen, indem Sie den Ofen einige Minuten vor Ende der Backzeit ausschalten. Die Anweisung auf Rezepten, den Backofen vorzuheizen, ist zudem oftmals unnötig und lässt viel Strom ungenutzt verpuffen. Umluft statt Ober- und Unterhitze auszuwählen, kann beim Backen zusätzlich  bis zu 20 Prozent Energie einsparen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, sich vorab zu überlegen, wann das Backen überhaupt sein muss. Da Kochen deutlich weniger Energie verbraucht, sollte möglichst der Herd dem Ofen vorgezogen werden.

Energie sparen mit Basil

 

Das Energiesparportal Basil hilft Ihnen, Ihre Energienutzung individuell zu optimieren. 

Jetzt anmelden