Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel: 061 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 15 Uhr

Mit Eco Drive beim Autofahren Sprit sparen und Abgase verringern

10 bis 15 Prozent Treibstoff kann alleine die richtige Fahrweise einsparen, wie die Vereinigung Auto-Schweiz angibt. Aber auch der Zustand des Fahrzeugs hat einen wichtigen Einfluss auf den Verbrauch. Was es für sparsames Autofahren mit Eco Drive zu beachten gilt.

Mit Eco Drive öfter Auto abstellen und vorausschauend fahren

Gerade im Stadtverkehr heisst es immer wieder anhalten an roten Ampeln. Wer hier Eco Drive anwenden möchte, kann bei einem längeren Halt das Auto abstellen, um Sprit zu sparen. Den Motor sollte das häufige Ein- und Ausschalten laut TCS nicht beschädigen. Ebenfalls wichtig beim Eco Drive ist, dass Sie möglichst früh in den nächsten Gang hochschalten. Ecodrive.ch empfiehlt dies für Benziner bei 2000 Touren, für Dieselfahrzeuge bei 1500 Touren. Beim Abbremsen ist dagegen spätes Herunterschalten Treibstoff sparend. Vorausschauendes Fahren vermindert plötzliches Abbremsen wie auch zu häufiges Schalten und spart so Sprit. Lassen Sie zudem möglichst oft das Auto ausrollen, zum Beispiel vor Ampeln, die schon von Weitem erkennbar auf Rot umschalten. Wenn es die Verkehrslage erlaubt, kann ein Tempomat zum gleichmässigen und damit sparsamen Autofahren beitragen.

Durch Abschalten von Spritfressern sparsamer Autofahren

Die Klimaanlage, der Kühlschrank im Handschuhfach oder die Sitzheizung sind angenehme Extras. Sie verbrauchen jedoch enorm viel Energie. Deshalb sollten Eco Driver diese Spritfresser möglichst selten benutzen. Gerade für den kurzen Weg zum Supermarkt braucht es vielleicht keine Sitzheizung. Und wenn es im Sommer nicht allzu heiss ist, reicht unter Umständen die normale Lüftung statt der Klimaanlage.

Für Eco Drive das Auto regelmässig warten

Bereits vor dem Start des Autos gibt es für Eco Drive einiges zu beachten. Der seit den letzten Ferien nicht mehr genutzte Skiträger erhöht den Spritverbrauch nämlich ebenso wie ein vollgestopfter Kofferraum. Auch der richtige Reifendruck trägt zum sparsamen Autofahren bei. Ist dieser zu tief, kann das alleine gemäss ecodrive.ch den Treibstoffverbrauch um bis zu 6 Prozent erhöhen. Der richtige Reifendruck schont zudem die Reifen und erhöht die Fahrsicherheit.

Sprit sparend fahren mit einem Elektroauto

Wer schon beim Kauf auf das richtige Modell setzt, kann ohne Aufwand dauerhaft viel Sprit einsparen. Hybridautos etwa senken den Treibstoffverbrauch teils deutlich. Zwar ist der Anschaffungspreis hier meist etwas höher, aber durch das günstigere Tanken können sich diese Kosten auf lange Sicht amortisieren. Besonders Sprit sparend sind dabei Plug-In-Hybride, die einen Teil des Treibstoffs durch Energie aus der Steckdose ersetzen. Bei reinen Elektroautos können Sie sogar ganz auf eine umweltfreundliche «Betankung» mit Ökostrom umstellen. Diese werden allein über die heimische oder öffentliche Stromtankstelle mit Energie versorgt.

E-Mobilität - nachhaltig unterwegs.

Zur Angebotsübersicht