http://www.iwb.ch/de/unternehmen/kehrichtverwertung/informationen/reststoffentsorgung/

Was mit dem Rest passiert

Durch die Verbrennung der Abfälle entstehen Reststoffe. Das Abfallvolumen wird durch die Verbrennung auf 10% reduziert. Die Reststoffe müssen entsprechend den gesetzlichen Vorschriften je nach Schädlichkeit in die dafür vorgesehene Deponie endgelagert werden.
Per Bahn- und LKW Transport gelangen jährlich ca. 35'000 Tonnen Schlacke in die Deponien im Kanton Basel-Landschaft und im Landkreis Lörrach.

Die 5'500 Tonnen Elektro-Filterstäube und 250 Tonnen Abwasserreinigungsschlämme, beides Reststoffe der Rauchgasreinigung, werden in das Salzbergwerk bei Heilbronn (D) verbracht.