http://www.iwb.ch/de/unternehmen/geschaeftsbericht_2015/strategie_smart_iwb_2020/

Strategie smart IWB 2020

Mit drei strategischen Stossrichtungen strebt IWB langfristig die Vollversorgung aus erneuerbaren Quellen an. Die Vorgaben gelten für das bestehende Geschäft sowie für die neuen Geschäftsfelder.
In den nächsten fünf Jahren soll IWB zur smarten, integrierten Energiedienstleisterin werden. Dabei bleibt die Versorgung aus erneuerbaren Quellen das langfristige Ziel. IWB will zudem ihre Marktfähigkeit stärken und erhalten, ihre Ertragskraft verbessern und ihre Investitionsfähigkeit sichern. Um diese Ziele zu erreichen, verfolgt IWB für die bestehenden und die neuen Geschäftsfelder drei Stossrichtungen:

Bestandesgeschäft optimieren

Im herkömmlichen zentralen Versorgungsgeschäft will IWB die Wertschöpfung steigern. Dazu gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Die Kosteneffizienz steigern und neue Erträge generieren. Bis 2020 will IWB den EBIT um 30 Millionen Franken verbessern und lanciert dafür ein entsprechendes Programm. Um die Erlöse zu steigern, sucht IWB nach neuen, profitablen Geschäftsfeldern. Auch das bestehende Geschäft ist auf dem Prüfstand: Hier gilt es, die Aktivitäten besser auf ertragsstarke Geschäftsmodelle auszurichten. Dazu wird IWB ihr Anlagenportfolio überprüfen, Risiken minimieren und nicht kostendeckende Segmente im Energievertrieb bereinigen.

Entwicklungsoptionen schaffen

Für alle strategischen Geschäftsfelder gilt es, laufend neue Möglichkeiten für die Weiterentwicklung zu identifizieren. Weil heute nicht abgeschätzt werden kann, in welche Richtung sich der Strommarkt künftig entwickeln wird, will IWB ein ausgewogenes Portfolio entwickeln, die zur Verfügung stehenden Mittel wertsteigernd einsetzen und die Risiken optimal verteilen.
Die Entwicklung von Ideen zu marktreifen Geschäftsmodellen ist für IWB eine zentrale Aufgabe. Für den Erfolg braucht es Ressourcen und Freiräume sowie die Unterstützung aller Bereiche des Unternehmens. Als Basis für die Weiterentwicklung aller Geschäftsfelder im veränderten Umfeld braucht IWB neue Kompetenzen. Diese gilt es, gezielt aufzubauen und dafür eine entsprechende geschäftsfeldspezifische Personalpolitik zu definieren.

Organisation auf Kunden ausrichten

Mit der Einführung von strategischen Geschäftsfeldern wird IWB kundenorientierter und handlungsfähiger. Die neuen Einheiten bedienen eigenständig Märkte und handeln unabhängig. In Zukunft will IWB ihre Kundinnen und Kunden noch stärker in den Mittelpunkt stellen - dies im bestehenden Geschäft sowie bei neuen Geschäftsmodellen. IWB will mit übergeordneten Zielen, Transparenz sowie klarer Aufgaben- und Kompetenzzuteilung die Zusammenarbeit zwischen Konzern und strategischen Geschäftsfeldern vereinfachen und damit die Beweglichkeit der gesamten Organisation verbessern.