http://www.iwb.ch/de/privatkunden/wasser/150_jahre_jubilaeum/buch_zum_jubilaeum/

Die Geschichte der Wasserversorgung

Heute ist hygienisch einwandfreies Trinkwasser bei uns zu Hause ständig verfügbar. Dass dies nicht immer selbstverständlich war, wird bei der Lektüre von Werner Aschwandens Buch schnell klar.

Bau Reservoir auf dem Bruderholz (J.J. Schneider, 1865, StABS)
Bau Reservoir auf dem Bruderholz (J.J. Schneider, 1865, StABS)

"Die Wasserversorgung von Basel-Stadt 1866-2016" heisst das neue Buch des kürzlich verstorbenen Autors Werner Aschwanden. Er präsentiert auf rund 320 Seiten umfassende und gleichzeitig detailreiche Informationen zur Trinkwasserversorgung der Stadt Basel; von den Anfängen 1866 bis zu der heutigen Wasseraufbereitung, der Verteilung und der Qualitätskontrolle des Trinkwassers.

Werner Aschwanden, der selbst Leiter der Trinkwasserproduktion von IWB war, hat während mehrerer Jahre Informationen, Dokumente und Fotos zu diesem Thema zusammengetragen und ein umfassendes Buch geschrieben, das rechtzeitig zum 150-jährigen Bestehen der Basler Wasserversorgung im Spalentor Verlag erschienen ist. Ein spezielles Kapitel widmete der Autor der in der Schweiz einzigartigen Form der künstlichen Grundwasseranreicherung für die Gewinnung von Trinkwasser in den Langen Erlen. Neben den informativen Texten enthält das Buch über 450 Abbildungen (unter anderem aus dem Staatsarchiv des Kantons Basel-Stadt), Tabellen, Grafiken und Illustrationen sowie ein Glossar mit Fachbegriffen und eine Zeittafel. Nach der Lektüre werden Sie bestimmt die Vorzüge von Trinkwasser, das aus dem Hahn fliesst, bewusster schätzen als zuvor.

Das Buch erscheint im Spalentor Verlag in Zusammenarbeit mit IWB und ist zum Preis von 37 Franken im Buchhandel und im IWB CityCenter erhältlich oder direkt beim Spalentor Verlag.