http://www.iwb.ch/de/privatkunden/telekom/telekom/newsletter_/newsletter/archiv_newsletter/enews_03_2010/ok_regierung/

Sunrise und CATV wollen Services auf dem FTTH Basel anbieten

Voraussetzung für den flächendeckenden Bau ist die Zustimmung und der Auftrag des Kantons Basel-Stadt. Ein wichtiger Meilenstein wurde jetzt mit dem Ratschlag des Regierungsrates am 17. August erreicht, der dem Geschäft zustimmte und dieses an den Grossen Rat zur Genehmigung empfiehlt.

Demnächst ist der Start eines grossflächigen Pilotprojekts geplant, um bis zur anvisierten Zustimmung des Grossen Rates umfangreiche Erfahrungen mit dem FTTH zu sammeln. Relevant sind dabei alle wichtigen Phasen des Projekts, von der Vorstudie über die Projektierung, Planung und Akquise der zu erschliessenden Gebäude bis zur Inhouse-Erschliessung und Vermarktung der Glasfaserleitungen. Die gemachten Erfahrungen fliessen dann sowohl in den jetzt aktuell mit der Swisscom verhandelten Partnervertrag sowie den Linienbetrieb des Rollouts FTTH mit ein.

Partnervertrag IWB Telekom/Swisscom

Derzeit sind die beiden Unternehmen in intensiven Verhandlungen für einen Partnervertrag. Inhalte des Partnervertrags sind verschiedene Vereinbarungen, welche die Zusammenarbeit im Detail regeln sollen: von der Reihenfolge und dem Ablauf der Tiefbauarbeiten über die Definition von Prozessen, Umfang und Kosten der gegenseitig zu erbringenden Dienstleistungen bis zu Zahlungsflüssen und Terminen. Die bis anhin in Basel von Swisscom und IWB Telekom verlegten Glasfaserleitungen und die bereits vorhandene Leerrohr-Infrastruktur beider Partner fliessen in die Kooperation mit ein.

Konzentration auf das Kerngeschäft

Mehr Lebensqualität mit FTTH
Mehr Lebensqualität mit FTTH
IWB Telekom will sich beim FTTH vor allem auf das Kerngeschäft, heisst die Bereitstellung der physikalischen Infrastruktur konzentrieren. Dazu gehören der Bau von Trassen, Leerrohren und Glasfaserleitungen. Bezüglich der Nutzung dieser Glasfaserleitungen ist IWB Telekom mit zahlreichen potenziellen Dienst- und Produktanbietern in Verhandlung. Absichtserklärungen für eine Zusammenarbeit sind bis jetzt mit Sunrise und CATV unterschrieben. Beide Unternehmen beabsichtigen neben Swisscom Telekom-Dienste für Telefonie, Internet und/oder Fernsehen in Basel anzubieten. Mit weiteren Telekom-Unternehmen ist IWB Telekom in Verhandlung, damit die Basler Kunden ein möglichst umfangreiches Produktangebot auf Telefonen, Computern, Fernsehern und weiteren Multimediageräten nutzen können.

Die neu gegründete IWB Net AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der IWB. Die IWB Net AG übernimmt im Auftrag von IWB Telekom und Swisscom die Gesamtkoordination, Planung und Beauftragung des FTTH-Netzes. Die Finanzierung der IWB Net AG soll entsprechend den getroffenen Investitionsvereinbarungen durch Beiträge der Swisscom und von IWB Telekom erfolgen. Auch der beantragte Kredit von CHF 22 Mio. soll als verzinsliches Darlehen an die IWB Net AG ausgezahlt werden.