http://www.iwb.ch/de/geschaeftskunden/wasser/service/haeufige_fragen/

Sie fragen, wir antworten

Wie hart ist das Basler Trinkwasser?

Das Basler Trinkwasser weisst eine Gesamthärte von 17 bis 19°fH (französische Härtegrade) auf. Dies entspricht in deutschen Härtegrade 9.5 - 11.0°dH.

Ist es nötig für das Waschen einen Enthärter zu verwenden?

Werden die Dosiervorschriften des Waschmittelherstellers berücksichtigt, ist ein zusätzlicher Enthärter (z.B. Calgon) nicht nötig.

Ist rostiges Wasser gesundheitsschädlich?

Rostiges Wasser ist grundsätzlich nicht gesundheitsschädlich, jedoch erfüllt das Wasser aufgrund der Färbung und der geschmacklichen Veränderung nicht die Anforderungen, welche wir alle an gutes Trinkwasser stellen.

In den meisten Fällen ist die Ursache der zu geringe Durchfluss in den Wasserleitungen im Haus bzw. zu gross dimensionierte Wasserleitungen.

Die einfachste Möglichkeit festzustellen, ob die Ursache wirklich im Haus zu suchen ist, ist in der Nähe der Wasseruhr (z.B. im Waschkeller) das Wasser zu prüfen.
Sollte auch an dieser Stelle das Wasser regelmässig rostig sein, bitten wir Sie, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzten.

Gegen rostiges Wasser hilft meistens einfach Spülen (2-3 Min. an allen Armaturen).
Die Zudosierung von Chemikalien (meist Silikate oder Phosphate), die nach Theorie eine Schutzschicht in der Leitung bilden sollen, empfehlen wir nicht.