http://www.iwb.ch/de/geschaeftskunden/strom/wissenswertes/blitzschutz/

Blitzschutz

Blitzschutzanlagen müssen dem Stand der Technik entsprechen und so beschaffen, bemessen, ausgeführt und in Stand gehalten sein, dass sie jederzeit wirksam sind. Je nach Personenbelegung, Geschosszahl, Bauart, Lage, Ausdehnung und Nutzung sind Bauten und Anlagen mit ausreichend dimensionierten Blitzschutzanlagen auszurüsten.

In Zweifelsfällen entscheidet die Feuerpolizei, ob Bauten und
Anlagen gegen Blitzschlag zu schützen sind.

Kantonale Fachstelle Blitzschutz

Feuerpolizei Basel-Stadt Telefon 061 205 30 00
Gebäudeversicherung Basel-Stadt/Blitzschutz

Wie wirkt sich ein Blitz aus?

Brand (Thermische Wirkung)
Ein Blitz erzeugt an seiner Einschlagstelle Temperaturen bis zu 30000 Grad. Wird ein Gebäude entzündet, breitet sich das Feuer explosionsartig aus.

Sprengung (Dynamische Wirkung)
Schlägt der Blitz in eine feuchte Mauer, verdampft das Wasser schlagartig. Kamine, Verputze und Mauersteine werden aufgesprengt. Die Explosion ist hörbar als harmloser Donner

Überspannung (Indirekte Auswirkungen)
Die starken Magnetfelder, welche ein Blitz entstehen lässt, verursachen eine Überspannung an Leitungen, elektrischen Apparaten und Geräten in einem grösseren Umfeld. Dies kann Schäden zur Folge haben.

Menschen oder Tiere, die von einem Blitz getroffen werden, erleiden oft lebensgefährliche Verletzungen.

Eine Blitzschutzanlage schützt!